Der Visual Desk im Newsroom der Deutschen Presse-Agentur GmbH 2019

Der 7. Juli im Blick regionaler Zeitungscover

Nach einer ersten Analyse der Cover von sechs überregionalen deutschen Tageszeitungen analysiert Felix Koltermann in einem zweiten Schritt die Cover von neun Lokal- und Regionalzeitungen aus dem Bundesland Niedersachsen. 

Übersicht der sechs regionalen Cover aus Niedersachsen am 7. Juli 2020

Deutschland hat einen der größten Regionalzeitungsmärkte der Welt. Über die 16 Bundesländer verteilt erscheinen laut Bundesverband der Zeitungsverleger (BDZV) 312 verschiedene Zeitungstitel. Unter den Bundesländern hat Niedersachsen mit 54 Regionalzeitungen die größte publizistische Vielfalt im Lokaljournalismus. Kennzeichnend ist dort der hohe Konzentrationsprozess auf Verlagsseite. Der wichtigste Player ist dort die Hannoveraner Madsack-Gruppe mit ihrem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND). Nach einer Analyse der Cover der überregionalen Tageszeitungen am Zufallsdatum 7. Juli 2020 folgt nun ein Vergleich von neun Lokalzeitungen aus Niedersachsen. Es wurden Zeitungen ausgewählt, die am Stichtag in der Bahnhofsbuchhandlung am Hauptbahnhof in Hannover erhältlich waren. 

Die Titelseiten in der Einzelkritik

Titelseite der Neuen Presse vom 7. Juli 2020

Die im Jahr 1946 gegründete Hannoversche Neue Presse erscheint im Rheinischen Format und ist am 7. Juli 2020 von einer sehr fotolastigen Titelseite gekennzeichnet. Das zum Aufmacher gehörige querformatige Foto füllt fast die komplette obere Zeitungshälfte aus. Es zeigt einen Nationalparkranger, der am Steinhuder Meer nach einem Phospor-Alarm in Mardorf ein Warnschild aufstellt. Die Überschrift ist oben rechts im Bild platziert, ein kleiner Teaser befindet sich links unten. Die linke Spalte dominiert ein ungeklärten Mordfall von der NP-Serie Ungelöst, gefolgt vom Relegationsspiel Werder Bremens und Problemen bei Hannover 96. Links neben der Logo-Zeile findet sich ein Werbekasten und über dem Zeitungsnamen das Wetter. Obwohl wie viele andere Regionalzeitungen Niedersachsen Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland, hat die Hannoversche Neue Presse weiterhin ein eigenständiges Layout und macht mit anderen Themen auf als die Konkurrenz.

Titelseite der HAZ vom 7. Juli 2020

Die im Jahr 1949 gegründete Hannoversche Allgemeine Zeitung ging aus dem 1893 gegründeten Hannoverschen Anzeiger hervor und erscheint im Rheinischen Format. Aufmacher des 7. Juli 2020 ist die Debatte um die Maskenpflicht. Ein Teaser verweist auf einen Citybummel weiter hinten im Blatt. Unterlegt ist der Aufmacher von einer Fotocollage der Fotografin Katrin Kutter, die Passant*innen in der Hannoveraner City mit und ohne Maske vor dem Panorama einer Einkaufsstraße zeigt. Der mittig platzierte Leitartikel thematisiert die Schuldenpolitik Niedersachsens. Als überregionales Thema wird in der Spalte rechts daneben der Eingriff Söders in die Kanzlerfrage angerissen. Die Spalte am linken Zeitungsrand wird vom Hinweis auf des Relegationsspiel Werder Bremens eröffnet, gefolgt von den Teasern zu den Themen des Tages: der Zustand des Maschsees in Hannover und die Phosphor-Verbrennungen einer Badenden am Steinhuder Meer. 

Titelseite der Hildesheimer Allgemeinen Zeitung vom 7. Juli 2020

Die am 24. Juni 1705 gegründete Hildesheimer Allgemeine Zeitung (Hiaz) erscheint im Rheinischen Format und ist nach eigener Aussage die älteste deutsche Tageszeitung. Als vierspaltiges, querformatiges Aufmacherbild wählte die Redaktion eine Szene aus dem Relegationsspiel von Werder Bremen, begleitet von einem rechts daneben stehenden Kurztext der auf die Analyse im Sportteil auf Seite 24 verweist. Der mittig platzierte Leitartikel thematisiert die Schuldenpolitik Niedersachsens. Überschrift und Teaser sind Wortgleich zu den anderen Blättern, deren Mantel wie die Hiaz vom RND beliefert wird. Rechts daneben steht ein Artikel zum Phosporfund am Steinhuder Meer. Die linke Spalte wird von einem Cutout eines Rehkids aufgemacht, das auf das gerettete Bambi im Bierbergen verweist. Darunter werden drei Themen aus Hildesheim und Region angeteasert.  

Titelseite der Schaumburger Nachrichten vom 7. Juli 2020

Die im Jahr 1975 gegründeten Schaumburger Nachrichten (SN) sind Partner im Redaktionswerk Deutschland. Am 7. Juli machen die im Berliner Format erscheinende SN mit einer großformatigen Fotografie des Steinhuder Meers auf, das trotz der Sperrung des Surferstrands nach einem Phosphorfund einen Surfer hinter einer Absperrung im Wasser zeigt. Der mittig platzierte Leitartikel thematisiert die Schuldenpolitik Niedersachsens. Anders als bei den anderen RND-Titeln ist die Überschrift jedoch leicht gekürzt. Die links neben dem Aufmacher platzierten regionalen Teaser thematisieren den lokalen Glasfaserausbau sowie einen neuen Radwegeplan in Stadthagen. Auffällig bei der SN ist die Arbeit mit Farben wie den grünen Textkästen in der linken Spalte sowie den gelben Textteasern.

Titelseite der Celleschen Zeitung vom 7. Juli 2020

Die Cellesche Zeitung (CZ) hatte ihre Erstausgabe am 2. April 1817 als Zellescher Anzeiger. Sie erscheint im Berliner Format hat unter den neun untersuchten Titeln das Cover mit dem meisten Weißraum, was die Seite leicht und luftig erscheinen lässt. So ist beispielsweise das Coverbild, das eine Person mit Maske an der Gemüsetheke eines Supermarktes zeigt, nicht spaltenfüllend platziert. In das Bild hinein ragt der Texteaser der die Debatte um die Maskenpflicht in Geschäften anreißt. Mittig unter dem Teaser ist der Leitartikel über die niedersächsische Schuldenpolitik platziert. Die Überschrift ist Wortgleich zu den Schaumburger Nachrichten. Links daneben findet sich die Überschrift zu einem Artikel über den neuen HSV-Trainer Thioune. Die rechte Spalte der oberen Seitenhälfte wird von der Rubrik “Heute in der CZ” eingenommen, die vier lokale Themen anreißt. Darunter folgt die Rubrik “Kurz & Bündig”. 

Titelseite der Braunschweiger Zeitung vom 7. Juli 2020

Die am 8. Januar 1946 gegründete Braunschweiger Zeitung (BZ) erscheint im Berliner Format und ist die einzige der neun analysierten Zeitungen, die nicht zum Redaktionsnetzwerk Deutschland sondern zur Funke Mediengruppe aus Essen gehört. Dies zeigt sich einem anderen Layout sowie anderen Themen. Aufmacher für den Lokalteil ist die Eröffnung der kleinsten Braunschweiger Tanzfläche in einer ehemaligen Telefonzelle. Das begleitende extrem querformatige Bild von Leevke Struck zeigt den Ort bei Nacht. Der mittig darunter platzierte Leitartikel thematisiert die Diskussion um die Maskenpflicht in Geschäften. Mit mangelnden Kita-Plätzen in Braunschweig folgt in der rechten Spalte daneben ein weiteres lokales Thema. Die linke Spalte wird von einem Artikel über den niedersächsischen Haushalt 2021 eingenommen. In der Kopfzeile findet sich ein mit gelbem Kreis unterlegter Hinweis auf eine Sonderseite zu Hohwacht an der Ostsee sowie ein Hinweis auf eine Rezension einer Graphic-Novel im Kulturteil.

Titelseite der Peiner Allgemeinen vom 7. Juli 2020

Die am 21. Juni 1848 gegründete Peiner Allgemeine (PAZ) erscheint im Berliner Format und gehört zum Redaktionsnetzwerk Deutschland der Hannoveraner Madsack-Gruppe. Am 7. Juli 2020 war das zentral auf der oberen Seitenhälfte platzierte lokale Aufmacherthema der Streit um das Vereinsheim des Polizeihundesportvereins. Das dazugehörige Bild, in das Überschrift und Teaser platziert wurden, zeigt eine Frau mit Hund im Anschnitt vor dem Vereinssportheim. Zur verwendeten Fotografie wurde keine Quelle angegeben. In der Spalte links daneben werden über dem Wetter mit der Wiedereröffnung eines Bankautomaten und der Einstellung der Essenslieferung durch die Caritas an die Burgschule zwei weitere lokale Themen angerissen. Der unter dem Aufmacher platzierte Leitartikel thematisiert die Schuldenpolitik Niedersachsen. Als wichtigstes nationales Thema ist rechts daneben die Auseinandersetzung um die Maskenpflicht in Geschäften platziert. Abgesehen vom Logo der Zeitung ist die Gestaltung des Layouts an die Wolfsburger Allgemeine und die Aller-Zeitung angelehnt.

Titelseite der Wolfsburger Allgemeinen vom 7. Juli 2020

Die im Jahr 1951 gegründete Wolfsburger Allgemeine erscheint im Berliner Format und gehört zum Redaktionsnetzwerk Deutschland der Hannoveraner Madsack-Gruppe. Am 7. Juli 2020 war das zentral auf der oberen Seitenhälfte platzierte lokale Aufmacherthema die Missbrauchsfälle in der katholischen Kirche im Landkreis Harburg und möglicherweise der Stadt Wolfsburg. Das dazugehörige Bild, in das Überschrift und Teaser platziert wurden, zeigt das moderne Kirchengebäude der Stephanus Gemeinde. Zur verwendeten Fotografie wurde keine Quelle angegeben. In der Spalte links daneben werden über dem Wetter mit dem Trend zu mehr Frauen in der Jägerschaft und der Verfolgungsjagd eines 27-jährigen zwei weitere lokale Themen angerissen. Der unter dem Aufmacher platzierte Leitartikel thematisiert die Schuldenpolitik Niedersachsen. Als wichtigstes nationales Thema wird rechts daneben die Auseinandersetzung um die Maskenpflicht in Geschäften platziert. Abgesehen vom Logo der Zeitung ist die Gestaltung des Layouts an die Peiner Allgemeine und die Aller-Zeitung angelehnt.

Titelseite der Aller-Zeitung vom 7. Juli 2020

Die im Jahr 1850 gegründete Aller-Zeitung (AZ) erscheint im Berliner Format und gehört zum Redaktionsnetzwerk Deutschland der Hannoveraner Madsack-Gruppe. Am 7. Juli 2020 war das zentral auf der oberen Seitenhälfte platzierte lokale Aufmacherthema die Coronafälle an der Hauptschule Meinersen. Das dazugehörige Bild, in das Überschrift und Teaser platziert wurden, zeigt eine überdachte Tafel vor einem Gebäude mit dem Schriftzug “HS Meinersen”. Zur verwendeten Fotografie wurde keine Quelle angegeben. In der Spalte links daneben werden über dem Wetter mit der Sanierung der Nicolai-Kirche in Gifhorn und einem neuen Nachlass für das Kinomuseum in Vollbüttel zwei weitere regionale Themen angerissen. Der unter dem Aufmacher platzierte Leitartikel thematisiert die Schuldenpolitik Niedersachsen. Als wichtigstes nationales Thema wird rechts daneben die Auseinandersetzung um die Maskenpflicht in Geschäften platziert. Abgesehen vom Logo der Zeitung ist die Gestaltung des Layouts an die Wolfsburger Allgemeine und die Peiner Allgemeine angelehnt.

Vergleich und Zusammenfassung

Vergleicht man in Bezug auf den Inhalt die Titelseiten nicht nur im gefalzten Format, sondern in voller Seitengröße, kristallisieren sich einige Gemeinsamkeiten wie auch Unterschiede heraus. So haben alle neun Zeitungen den niedersächsischen Haushalt und die dortige Schuldenpolitik auf der Titelseite. Auch der Tod von Ennio Morricone taucht noch in 8 von 9 Zeitungen auf, wenn auch immer ausschließlich auf der unteren Zeitungshälfte. Drittwichtigstes Thema ist die Debatte um die Maskenpflicht. Andere Themen wie das Relegationsspiel von Werder Bremen, ein neuer HSV Trainer oder die Messe Euroblech haben eine recht selektive Verteilung. Gestalterisch gibt es zwei mehrfach auftauchende Layoutraster. Einmal das von HAZ und HiAZ und andererseits das von PAZ, WA und AZ. Grundsätzlich zeigt sich bezogen auf die Inhalte sehr klar, dass auf den Titelseiten der Lokalzeitungen lokale und regionale Themen führend vor nationalen Themen sind. Internationale Nachrichten tauchen so gut wie gar nicht auf.

Quelle: Eigene Darstellung

Was insgesamt erst durch den Vergleich der neun Titel deutlich wird, ist eine gewisse Uniformität, die durch die gemeinsame Produktion der Mantelseiten entsteht und die zum Teil durch gemeinsame Gestaltungsgrundlagen bzw. Layoutraster gestärkt wird. Den Leser*innen bleibt dies verborgen, da pro Region in der Regel nur eine Lokalzeitung zirkuliert. Durch eine modulare und auf die lokalen Kernthemen angepasste Umsetzung entsteht gleichwohl als Ergebnis der journalistischen Komposition in den einzelnen Redaktionen jeweils ein individuelles Produkt. Zudem wird an den untersuchten Titeln die große Bedeutung der Madsack-Gruppe und des RND für den niedersächsischen Lokalzeitungsmarkt sehr deutlich. 

Scroll to Top